Detailansicht

Aggressiv, bösartig und gemein oder doch dement?

Ein Blick hinter veränderte Verhaltenweisen bei demenzkranken Menschen und Lösungsansätze

Die Pflege eines demenzkranken Menschen erfordert ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Geduld

und Improvisation.

Pflegende Personen sollten daher über Kenntnisse des Krankheitsbildes und die
Symptome einer Demenz verfügen, damit Verhaltensweisen der Erkrankten nachvollziehbar werden.
Der zweite wesentliche Faktor ist das Wissen über Entlastungsmöglichkeiten, damit pflegende Personen
nicht die gesamte Last einer häuslichen Pflege auf ihren Schultern tragen müssen und sich überfordern.
Im Anschluß besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Nachgespräch mit den Fachkräften des Demenz-Servicezentrum Region Aachen-Eifel

Ort:                 Kath. Bildungsforum, Holzstraße 50, 52349 Düren
Leitung:          Hasan Alagün
18-M54211    Do 01.03.    19:00 - 21:15 Uhr    1x    kostenfrei

Zurück

Katholisches Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Düren-Eifel

Holzstraße 50 | 52349 Düren
02421 9468-0
02421 - 45930
info@bildungsforum-dueren.de

Eine Einrichtung der
Caritas Trägergesellschaft
West gGmbH (ctw)

Bürozeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr

In den Ferien:
Montag bis Freitag von 09:00 - 12:00 Uhr