Für Beruf und Ehrenamt
/ Kursdetails

Präventionsschulung gem. §9 der Präventionsordnung für das Bistum Aachen


Kursnummer 23-P15121
Beginn Mi., 08.02.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Rita Nagel
Kursort
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Die Präventionsordnung für das Bistum Aachen sieht verpflichtende Vertiefungsschulungen für hauptamtlich tätige Mitarbeiter:innen vor, die regelmäßig Kontakt zu Kindern, Jugendlichen und/oder schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen haben und/oder in leitender Verantwortung tätig sind und seit deren Basisschulung fünf Jahre vergangen sind. Dazu gehören z. B. Erzieher:innen, Kita Leiter:innen, Lehrer:innen, Pfarrer, Gemeinde:referent:innen, Pastoralreferent:innen, u.a..
Ziel dieser Schulungen ist es, die Teilnehmer:innen gründlich für das Thema zu sensibilisieren und sie über die Prävention von sexualisierter Gewalt zu informieren. Sie sollen befähigt werden, Hinweise auf eine Gefährdung zu erkennen und bei grenzüberschreitendem Verhalten konkret und angemessen handeln können.
In der Vertiefungsschulung werden zunächst die Inhalte der Basis Präventionsschulung wiederholt und aufgefrischt. Im Zweiten Teil der Schulung wird Resilienz das Thema sein. Resilienz wird auch als „Widerstandsfähigkeit“ der Psyche beschrieben. Sie hilft Menschen mit schwierigen Situationen umzugehen und schwere Zeiten zu überstehen.
Es besteht jederzeit die Möglichkeit, Fragen und Beispiele aus dem Kreis der Teilnehmenden zu besprechen und für die alltägliche Arbeit nutzbar zu machen.
Nach vollständiger Teilnahme erhalten die Teilnehmer:innen ein Zertifikat.




Datum
08.02.2023
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Holzstraße 50, BFO, Raum 13


Katholisches Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Düren-Eifel

Holzstraße 50 | 52349 Düren
02421 9468-0
02421 - 45930
info@bildungsforum-dueren.de

 

Eine Einrichtung der
Caritas Trägergesellschaft
West gGmbH (ctw)

Bürozeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

gefördert vom: